Sie sind hier: Startseite » Die Landesstelle
 
 

Landesstelle Pflegende Angehörige
Mittwoch, 28. Mär 2016

Schriftgröße: kleiner normal größer

 
 
 

Über uns

Das tun wir für Sie:

  • kostenfreie Erstberatung / Information
  • Erstellung von kostenfreiem Informationsmaterial
  • unbürokratische Weitervermittlung in die beratenden Strukturen vor Ort
  • konkrete Unterstützung für jene Menschen, die in häuslichen Pflegesituationen ihre ganze seelische und körperliche Kraft aufbieten und oft aufzehren
  • praktische Hilfen wie etwa Checklisten, Informationsbroschüren, Pflegeanleitungen

 

Darüber hinaus

  • organisieren wir Fachtagungen
  • arbeiten an und in Netzwerken mit, um landesweit annähernd gleiche und vor allem bessere Rahmenbedingungen für pflegende Angehörige zu schaffen
  • halten Vorträge vor Ort und
  • setzen uns für die gesellschaftliche Anerkennung Ihrer unschätzbar wertvollen Leistung als pflegende Angehörige ein.

 

Die Landesstelle Pflegende Angehörige NRW (LPFA) hat ihren Sitz in Münster und beschäftigt sich mit den vielfältigen Fragestellungen rund um das Thema der häuslichen Pflege. Wichtige Arbeitsgebiete sind neben der Unterstützung für pflegende Angehörige aber auch der intensive Einsatz für Pflegende in der Öffentlichkeit, bei Behörden und Institutionen sowie die bessere Vernetzung bestehender Angebote


Historie

Die Landesstelle Pflegende Angehörige wurde im September 2004 als ein Projekt der Landesseniorenvertretung NRW e. V. gegründet. Hervorgegangen war die bundesweit erste Landesstelle Pflegende Angehörige aus einer 2003 veranstalteten Fachtagung der Landesseniorenvertretung NRW e. V. für und mit Pflegende(n) Angehörige(n). Auf dieser 2003 erstmalig im Landtag stattgefundenen Tagung war der Bedarf für eine Landesstelle Pflegende Angehörige deutlich formuliert worden.

Dokumentation der Tagung vom 26.11.2003 im Landtag in Nordrhein-Westfalen

Dokumentation: Pflegende Angehörige - Was sie leisten, was sie brauchen! Dokumentation: Pflegende Angehörige - Was sie leisten, was sie brauchen! (834,1 kB)

Finanzierung

Gefördert wurde die Landesstelle Pflegende Angehörige in den ersten Jahren aus Mitteln des Sozialministeriums in Nordrhein-Westfalen. Nach sechs Jahren der Projektträgerschaft durch die Landesseniorenvertretung NRW e. V. wurde die Landesstelle in einen größeren Zusammenhang, ins „Landeszentrum für Pflegeberatung“ integriert. Damit einher ging im September 2010 der Übergang der Projektträgerschaft zum Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA). Seit diesem Zeitpunkt sind das Land Nordrhein-Westfalen und die Pflegekassen jeweils hälftig an der Finanzierung der Landesstelle beteiligt.

tl_files/logos/gefoerdert_von.jpg
tl_files/logos/logo_mgepa.png
tl_files/logos/PflegekassenFarbe.png